Schulprojekt: 

              "Angst kann auch lachen"

Was ist Angst?

Wozu ist sie gut?                                      

Wie fühlt sich Angst an?

Wie gehe ich damit um?

Wie sieht sie aus?.....

....all diese Fragen und noch viele mehr werden gemeinsam und spielerisch in der Klasse erarbeitet.

 

 

* Zum Ausprobieren für zu Hause *

 

RITUAL,  UM ÄNGSTE  LACHEN ZU LASSEN

 

Kinder haben oft Angst vor unterschiedlichen Dingen.

Dieses Ritual ermöglicht Ihnen, bei Ihrem Kind eine gewisse Angst, welche die Schule betrifft, positiv zu verändern.

Am wirkungsvollsten ist es, wenn Sie zuerst das Gespräch mit Ihrem Kind suchen, um herauszufinden, welche Angst in Ihrem Kind schlummert.

  • Lassen Sie Ihr Kind genau beschreiben, welche Gefühle sich mit der Angst zeigen.
  • Das Kind soll versuchen, der Angst auch ein Bild zuzuordnen. Genau beschreiben lassen und auch nachfragen. (Größe, Farbe, Bewegung im Bild, Geräusche im Bild, was genau befindet sich darauf)
  • Ist beides vorhanden, also Gefühl und Bild, beginnen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind beides positiv in Gedanken zu verändern.
  • Dies solange praktizieren, bis das Gefühl und auch das Bild positiv erscheinen und die Angst sehr klein oder auch verschwunden ist.
  • Ist dies gelungen, dann das Kind nochmals ganz fest umarmen und loben für die anstrengende Arbeit, die Angst anzuschauen und zu verändern.
  • Dieses Ritual einige Male am Abend wiederholen.
  • Die Kinder beurteilen selbst, wann der richtige Zeitpunkt da ist, um das Ritual für diese spezielle Angst zu beenden.
  • Dieses Ritual kann auch bei anderen schulischen Unstimmigkeiten angewendet werden.

 

Nach oben